Startseite
News
Wer wir sind
Zuchtplan
Hündinnen
Rüden
Verkauf
Würfe
Fotogallerie
Anfahrt
Impressum
Links




Über Zucht , Züchtung, Aufzucht, Prägung und Fütterung

 

Der Gebrauchshund,

ist ein leistungsfähiger Arbeitshund.

Er kann aufgrund seiner Triebqualitäten und seiner Konstitution vom Menschen für

verschiedene Aufgaben ausgebildet und genutzt werden.

Der Gebrauchshund ist ein Wert an sich.

Ihn und seine genetischen Ressourcen zu erhalten gehört zur Pflege des Kulturgutes.

Besonders die Schutzhundarbeit mit ihren drei Disziplinen

Fährte, Unterordnung und Schutzdienst ist hervorragend geeignet,

um durch Ausbildung, Sichtung, Selektion und Zucht einen Hundetyp zu erhalten,

der alle Eigenschaften eines Gebrauchshundes hat.

Hunde, die Sozialverhalten, Intelligenz, Nervenstärke und entsprechende Triebveranlagung haben,

um im Sport, aber auch als Diensthund Verwendung zu finden.

Somit gibt es also neben dem eigenen, persönlichen Spaß an der Beschäftigung mit dem Hund und der

Fortsetzung der jahrtausendealten Symbiose Mensch/Hund

auch eine für die Allgemeinheit nützliche Bedeutung der Schutzhundprüfung.

 

 

 

Die Zucht von Gebrauchshunden stellen an den

verantwortungsbewußten Züchter extreme Anforderungen.

Die erfolgreiche Verwirklichung dieses Zuchtziels bedingt

aber, daß der Züchter eine Vielzahl von Voraussetzungen

erfüllt, diese sind Aufgeschloßenheit in allen

Angelegenheiten der Zucht, das Zuchtziel beharrlich und

folgerichtig anstrebt, die Zuchttiere und Welpen sorgfältig

beobachtet und auswählt, sich der Verantwortung

gegenüber den Gebrauchshunden bewußt ist und die Tiere

sorgfältig prägt. Das Zuchtwissen ständig erweitert,

verbessert und mit Hundeführer, Helfer und Welpenbesitzer

vertrauensvoll zusammenarbeitet.

Die Zuchtplanung

Den größten Wert eines Gebrauchshundes stellen

seine Gebrauchseigenschaften dar, diese werden aber

nicht automatisch weiter-vererbt, sondern muß durch

gezielte Zucht erhalten, gefördert und gefestigt werden.

Gründliche Zuchtplanung muß exakt festgelegt,

sorgfältig ausgearbeitet und systematisch angestrebt

werden.

   

 

   

Die Zuchtplanung erfolgt immer aus der Sicht der zu

belegenden Hündinnen, denn der Vererbungsgrad der

Zuchthündin liegt durch den Einfluß des ergänzenden

Zellplasmas der Eier und das Verhalten der Mutterhündin

bei der Aufzucht der Welpen wesentlich

höher als der des Vaterrüden.

   

Der ausgesuchte Rüde sollte immer in Augenschein

genommen und in verschiedenen Situationen

begutachtet werden. Der Zuchtwert eines Rüden

besteht nicht aus einer Vielzahl seiner Nachkommen,

sondern aus den Vererbungsergebnissen mit einer

ganz bestimmten Hündin.

.
   

Das Wesen des Gebrauchshundes ist wichtiger als seine

Gebäudeanlagen, jedoch sollte der Formwert und

Gebrauchswert miteinander harmonieren.

Unser Zuchtziel ist der Reihe nach Gesundheit, Intelligenz,

Leistungsbereitschaft und dann Schönheit.

   

 

Fütterung unserer Hunde und Welpen

 

Wir füttern unsere Hunde und Welpen aus Überzeugung so natürlich wie nur möglich.

Frisches Fleisch, Innereien, Blättermagen, Knochen, Schlund, Gurgel usw. stehen bei uns auf dem Futterplan.

Eine andere Fütterungsart ist für uns nicht artgerecht.

Die Gesundheit und Langlebigkeit unserer Zuchtiere und Welpen geben uns recht.

 

Wir züchten nach der Zuchtordnung neueste Fassung des Vereins für deutsche Schäferhunde SV.

 

 

   




ausgestellt: 25.03. 2001 ----------------------------------- ausgestellt : 03.12.2005